Übersicht

Meldungen

Ein Bündnis für den Aufbruch

In einer Zeit, in der Undenkbares Realität wird, in der weltumspannende Umbrüche mit Macht deutlich werden, stehen auch in unserer Stadt Mönchengladbach Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Stadtgesellschaft vor immensen Herausforderungen. Mönchengladbach ist eine Stadt, die es schon lange nicht leicht hat. Strukturbrüche der Vergangenheit haben sichtbare Zeichen in der Stadt und der Gesellschaft hinterlassen. Sie haben allerdings auch eine Kraft erzeugt, die aus der Mitte der Stadtgesellschaft heraus Veränderungen möglich macht. Diese Kraft, die sich immer wieder Bahn bricht und in Form von sozialem, kulturellem und bürgerschaftlichem Engagement wahrnehmbar ist, ist das größte Potential, das aus den Herausforderungen der Gegenwart Chancen für die Zukunft macht.

Den Aufbruch für ein modernes Mönchengladbach wagen. Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher zu Besuch

Wie gestalten wir Mönchengladbach als moderne und innovative Großstadt? Das war eine der zentralen Fragen des Business-Lunch der SPD Mönchengladbach, zu der lokale Unternehmen, Verbände und Initiativen eingeladen waren. Auf dem Podium diskutierten der SPD-Oberbürgermeisterkandidat Felix Heinrichs und der Erste Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg, Peter Tschentscher.

Den Strukturwandel für das Rheinische Revier gemeinsam gestalten. SPD im Gespräch mit NABU und BUND.

Der Bund Umwelt für Umwelt- und Naturschutz (BUND) und der Naturschutzbund (NABU) gehören zu den größten Naturschutzverbänden in Deutschland. Auch in Mönchengladbach sind sie stark organisiert. BUND und NABU beteiligen sich an den politischen Entscheidungsprozessen in der Stadt, der BUND legte 2017 ein stadtökologisches Konzept vor.